Prunk und Glitzer in Dresden beim letzten "Volos führen Volos" in 2019

Dass die Zeit wie im Flug vergeht, ist ja allseits bekannt und so ist auch unser Treffen in Dresden auch schon wieder eine Weile her. Am 10.10.19 luden Manja Preissler, ehemalige Volontärin am Verkehrsmuseum, und Annekathrin Heichler, Volontärin bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen, zu einem „Volos führen Volos“ nach Dresden ein. Die Landeshauptstadt stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „1719 reloaded“ und war somit auch das Thema von unserem Treffen. Der Fokus lag in der Vorstellung und Durchführung des museumspädagogischen Kooperationsprojektes, das die Volontärinnen der beiden Häuser initiiert haben.

Zunächst trafen wir uns alle in der „Raststätte“ des Verkehrsmuseums, wo uns Manuel Halbauer, Benjamin Otto und Dr. Christian Striefler die Strukturen Ihrer Häuser vorstellten. Manja Preissler führte die Gruppe im Anschluss durch die Ausstellung „Von Prunkgondeln, Prachtkutschen und Pferde. Unterwegs zur Jahrhunderthochzeit“. Als Kuratorin konnte sie uns einen inhaltlichen Überblick geben und vor allem einen Blick hinter die Kulissen, z.B. wie Leihgeber gefunden und die Objektauswahl getroffen wurde oder welche Herausforderungen mit Objekten, die rund 300 Jahre alt sind, bestanden etc.

Nach diesem klassischen Zugang zum Thema ließen wir uns mittags in der Filmkuppel „Zwinger Xperience – Die Jahrhunderthochzeit“ in das Jupiterfest von 1719 hineinziehen. Auf einer 270-Grad-Leinwand zeigen die Schlösser, Burgen und Gärten hier einen animierten Kurzfilm, der den Besuchern die Funktion des Zwingers als Festarchitektur durch einen immersiven Ansatz näherbringen möchte. 

Wie 1719 die Hofgesellschaft, beschritten wir nach der Mittagspause den Weg zum Großen Garten, der seinerzeit noch außerhalb der Stadtmauern von Dresden lag. Während die Gäste damals von ihren Hofangestellten geführt wurden, bewältigten wir den Weg als Rallye, die von Florian Bölike, Volontär am Verkehrsmuseum, angeleitet wurde. 

Ziel der Rallye und zugleich letzter Programmpunkt war das Palais im Großen Garten. Annekathrin Heichler stellte uns dort die von ihr kuratierte Ausstellung „Kaiserschmarrn – Das Venusfest im Großen Garten 1719“ im Erdgeschoss des Palais vor. Dabei konnte sie Einblicke in die inhaltliche Recherche, die Planung der Ausstellungsarchitektur und der Hands-On-Stationen geben. Als kleines i-Tüpfelchen konnten wir exklusiv den großen Festsaal im Obergeschoss besichtigen, der sonst nur bei Sonderveranstaltungen geöffnet ist.

Mit Keksen und Kaffee aus innovativen, kunststofffreien To-Go-Bechern ließen wir den Tag schließlich im benachbarten Naturtheater ausklingeln, diskutierten die verschiedenen gesehenen Ausstellungsformate, die Herausforderungen bei der Planung museumspädagogischer Programme und die Chancen, durch volontärische Kooperationen eigene Projekte zu verwirklichen.

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

Provenienzforschung

am Technischen Museum Wien

Die Welt baut ihr Museum

Gemeinsam für das wissenschaftliche Volontariat in Mitteldeutschland

museumlifestyle

a lifestyle blog about the art scene

Museum. Archiv. Popularmusik. Folk.

Wissenschaftlicher Blog im Bereich der Musiksoziologie

vorarlberg museum

Pulsmess-Station für gesellschaftliche Fragen

Kultur - Literatur, Film, Kunst und Musik

Gemeinsam für das wissenschaftliche Volontariat in Mitteldeutschland

virtuelles Migrationsmuseum

DOMiDs Blog zum Virtuellen Migrationsmuseum

Kunstverein ART Baden-Baden e.V.

News aus der Kunstszene /Künstler/innen / Architektur / Malerei / Skulpturen / Fotografie / Ausstellungen / Messen / Termine / Events / Onlineshop /u.v.m.

MuseumsGlück

Ein Blog rund um digitale Projekte in Museen

%d Bloggern gefällt das: