Greiz – Die Perle des Vogtlandes

Auf Einladung der wissenschaftlichen Volontärin Sarah Brandt fand unser letztes „Volos führen Volos“-Event im Sommerpalais Greiz statt.

 

Wer sich jetzt fragt, wo und was Greiz überhaupt ist: Die beschauliche Stadt liegt idyllisch im Tal der Weißen Elster gelegen und ist Teil des Thüringischen Vogtlandes, welches durch seine sanften Hügel, satten grünen Wiesen und sprudelnden Bächlein bezaubert. Die Zugfahrt ab Gera war für mich als gebürtige Bayerin, die ich schon seit längerer Zeit in eher „platten“ Gefilden wie Leipzig heimisch bin, die reinste Freude. Diese Hügel – es war nahezu berauschend und fast wäre ich gar nicht ausgestiegen, sondern weiter gen Bayern gefahren.

Wandtapete im Chinesischen ZimmerNatürlich stiegen wir dennoch am Bahnhof in Greiz aus – was hätte ich sonst verpasst – und nach einem kurzen Schlenker in die Innenstadt fanden wir uns im Fürstlich Greizer Park wieder, einem nach englischen Vorbildern angelegten Landschaftspark von reizvoller Ausstrahlung. Sarah trafen wir vor dem Eingang und nach der allgemeinen Begrüßung starteten wir mit unserer Führung. Ausgangspunkt war zunächst die südlich gelegene Hauptfassade des frühklassizistischen Baus, anhand welchem uns Sarah die Entwicklung und Geschichte des Sommerpalais erklärte. Danach führte sie uns in den üppig stuckierten Gartensaal, der ursprünglich als Orangerie gedacht war, jedoch in einen festlichen Saal umgewandelt wurde und aktuell die 9. Triennale der Karikatur beherbergt. Schließlich stiegen wir die alte Holztreppe in die Beletage hinauf und gelangten zu der historischen Schaubibliothek und dem Festsaal. Auch durch die Repräsentationsräume der Fürstenfamilie führte uns Sarah, besonders faszinierend war dabei das sogenannte „Chinesische Zimmer“, welches mit einer wunderbaren Chinoiserie-Tapete ausgestattet war.

 

Wir beendeten unsere Führung im Porzellankabinett und hatten dann noch etwas Zeit uns die ausgestellten Karikaturen anzusehen bevor uns Sarah ihr Büro zeigte und wir durch den sonnenbeschienenen Park in die Stadt zum Mittagessen spazierten.

Wir begutachten die Grafiken der SammlungDen zweiten Teil des „Volos führen Volos“-Events begannen wir im Mezzaningeschoss der Sommerresidenz, welches früher die Privaträume der Fürstenfamilie beherbergte und in dem heute Restaurierungswerkstatt, Depot und Bibliothek untergebracht sind. Die Restauratorin Frau Pucher gewährte uns Einblick in die umfangreiche Kupferstichsammlung aus dem Nachlass der englischen Prinzessin Elizabeth (1770–1840) und zeigte uns einige besonders eindrucksvolle Schätze, darunter einen großen Klebeband mit Gebeten, angefertigt und vor allem wundervoll illustriert von der Prinzessin. Nach einem kurzen Blick in die Werkstatt betrachteten wir einige ausgewählte Grafiken und fachsimpelten unter anderem über Technik, Darstellung und Alter. Zum Abschluss führte uns der Bibliothekar Herr Görsch durch das historische Buchdepot und präsentierte uns dann im Studiensaal einige Höhepunkte der Bibliothek, darunter das älteste Buch aus dem Jahre 1451 oder eine von einer Splitterbombe aus dem Zweiten Weltkrieg durchlöcherte Totenpredigt.

 

Damit waren wir leider schon am Ende dieses wundervollen Events in Greiz und traten nach abschließenden Worten und einem herzlichen Dank an Sarah den Heimweg an.

Hier findet ihr übrigens zwei Nachrichtenmeldungen über unser Treffen:Detail einer Tür im Sommerpalais

https://greiz.otz.de/web/greiz/startseite/detail/-/specific/Volontaere-aus-drei-Bundeslaendern-besuchen-Greiz-1054329607

https://www.vogtlandspiegel.de/sommerpalais-greiz-treffen-der-wissenschaftlichen-volontaere-aus-thueringen-sachsen-anhalt-und-sachsen/1926541/

Ganz gespannt erwarten wir nun schon unser nächstes „Volos führen Volos“-Event, welches am 17. August in Altenburg stattfinden wird. Wir hoffen, dass ihr alle zahlreich erscheinen werdet.

Falls ihr uns gerne auch durch eure Einrichtung führen und uns Einblick in eure Arbeit geben wollt, meldet euch gerne! Wir freuen uns auf eure Angebote. 😉

Habt einen entspannten Samstag und genießt das sonnige Wochenende

Eure Nele

 

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

Provenienzforschung

am Technischen Museum Wien

Die Welt baut ihr Museum

Gemeinsam für das wissenschaftliche Volontariat in Mitteldeutschland

museumlifestyle

a lifestyle blog about the art scene

Museum. Archiv. Popularmusik. Folk.

Wissenschaftlicher Blog im Bereich der Musiksoziologie

vorarlberg museum

Pulsmess-Station für gesellschaftliche Fragen

Kultur - Literatur, Film, Kunst und Musik

Gemeinsam für das wissenschaftliche Volontariat in Mitteldeutschland

virtuelles Migrationsmuseum

DOMiDs Blog zum Virtuellen Migrationsmuseum

Kunstverein ART Baden-Baden e.V.

News aus der Kunstszene /Künstler/innen / Architektur / Malerei / Skulpturen / Fotografie / Ausstellungen / Messen / Termine / Events / Onlineshop /u.v.m.

MuseumsGlück

Ein Blog rund um digitale Projekte in Museen

%d Bloggern gefällt das: